497 Follower
92 Ich folge
kleeblattsbuecherblog

kleeblattsbuecherblog

eine emotionale Achterbahnfahrt

Scharade mal drei (Spionin wider Willen 9) - Mila Roth, Petra Schier
Markus Neumann bekommt einen neuen Fall zugetragen. Eine Kollegin steckt in Schwierigkeiten und er soll ihr helfen. Treffpunkt ist ein Landhotel, in welchem ein Ehevorbereitungsseminar läuft. Es ist also klar, dass er Janna Berg darum bitten muss, mit ihm zusammen als glückliche Verlobte dort einzuchecken und an dem Seminar teilzunehmen und gleichzeitig mit der Spionin Kontakt aufzunehmen.
 
 
 
Als Markus zu Anfang den neuen Auftrag erhält, war ja fast klar, dass er zusammen mit Janna nun sein bereits neuntes Abenteuer antritt. Was einem dann jedoch in diesem Landhotel erwartet, erwartet man eigentlich nicht.
 
 
 
So losgelöst habe ich Markus noch nie erlebt. Er kann über sich sprechen, er nimmt Rücksicht auf Janna und macht sich Gedanken. Viele Gedanken. Und Janna ebenfalls. Über ihre Vergangenheit und wie sie in Zukunft in Zukunft gestalten muss.
 
 
 
Ich finde, dass diese Folge so einiges ins rechte Licht rückt. Die Beziehung zwischen Janna und Markus, die ja gar nicht besteht, wird fester. Sie werden tatsächlich Freunde und was mich am meisten gefreut hat: Markus akzeptiert Janna.
 
 
 
Felicitas, Jannas Schwester bekommt einen kurzen Auftritt. Sie ist ein Energiebündel. Ich würde mir wünschen, mal mehr von ihr zu lesen.
 
 
 
Eine sehr intensive Szene während eines Seminarkurses hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht. Danach war ich mir jedoch nicht mehr sicher, ob es wirklich so gut ist, dass Janna und Markus irgendwann ein Paar werden. Sie „nur“ als Freunde zu sehen, ist eigentlich gar nicht so verkehrt. Oder vielleicht doch nicht?
 
Es ist sehr verwirrend. Dieses Verwirrspiel beherrscht die Autorin sehr gut und bringt immer wieder Argumente für das Pro und das Contra.
 
 
 
Ich fand den Band sehr emotional. Dies liegt auch daran, dass sich Janna und Markus verändern. Gerade Janna finde ich in diesem Band mutiger und überlegter. Sie war noch nie ängstlich, aber bei einer Szene packte sie beherzt mit an. Dies hätte sie in den ersten Bänden garantiert nicht gemacht.
 
 
 
Für mich persönlich ist dieser Band der bis jetzt Beste der Reihe.
 
 
 
Fazit:
 
Eine emotionale Achterbahnfahrt.