496 Follower
92 Ich folge
kleeblattsbuecherblog

kleeblattsbuecherblog

Mit Rosen bedacht

Mit Rosen bedacht: Roman - Jennifer Benkau

Wandas Leben ist eigentlich perfekt. Sie hat einen guten Job, steht kurz vor der Hochzeit mit Karim und fühlt sich einfach pudelwohl. Bis ein Unfall alles zerstört. Karim liegt ihm Koma, seine Chancen zu überleben stehen bei 10 %. Wanda fängt an, diverse Dinge für ihn zu regeln und stößt bei Sichtung der Unterlagen auf diverse Ungereimtheiten. Sie fängt an tiefer in Karims Angelegenheiten einzudringen und stößt so auf seine Vergangenheit, über die sie nie viel erfahren hat. Und je tiefer sie gräbt, umso höher wird der Haufen an Geheimnissen und Lügen, die dabei ans Tageslicht kommen.

Jennifer Benkau kannte ich nur von ihrer Dark-Reihe. Hier muss ich allerdings zugeben, dass mich diese nicht richtig vom Hocker reißen konnte.

Nun legt sie hier eine Geschichte vor, die eine Mischung aus Liebesgeschichte und Thriller verbirgt.
Wanda, eine junge, enthusiastische Frau, wird mitten aus ihrem Alltag gerissen, da ihr Geliebter und Verlobter Karim seit einem schweren Verkehrsunfall im Koma liegt. Seine Chancen stehen sehr schlecht und Wanda muss sich damit abfinden, dass er bald stirbt.

Schon allein diese Tatsache ist sehr schwer nachzuvollziehen und bleibt auch hoffentlich vielen erspart.
Als Wanda jedoch anfängt, für Karim einige Dinge zu regeln, stößt sie auf Ungereimtheiten, denen sie nachgeht und so einem Geheimnis auf die Spur kommt.

Vor vorne bis fast ganz hinten ist das Buch ein Rätsel. Man fragt sich ständig, was Karim verbirgt, warum er manchmal geheimnisvoll tut, nicht über seine Familie reden will und Dinge tut, die nicht nachzvollziehbar sind.

Das Buch ist so aufgebaut, dass man einen Abschnitt der Gegenwart liest und dann eine Szene, die in der Vergangenheit liegt, angefangen beim Kennenlernen von Wanda und Karim.

Dabei kam eine Szene vor, die ich so wundervoll fand, dass mir danach fast die Tränen in den Augen standen. Ein unglückliches Bio-Hühnchen, eine kleine Küche sowie ein kochender Karim und eine staunende Wanda spielen darin eine Rolle und sie endet mit einer wunderschönen Zärtlichkeit. Die Szene ist einfach toll geschrieben und ist mir nach Beendigung des Buches in Erinnerung geblieben.

Alles in allem erwartet einem eine spannende Geschichte mit traurigen, aber auch fröhlichen Momenten.

Das Ende ist in meinem Augen gut gelungen und es bleibt noch etwas der eigenen Phantasie überlassen.

Die von der Autorin geschaffenen Figuren sind alle sehr realistisch dargestellt. Ecken und Kanten sind vorhanden. Selbst bei Wanda, die mir am Anfang etwas zu perfekt rüberkam, stellten sich im Laufe der Story einige Dinge ein, die sie menschlicher machten.

Ich hatte das Glück, auf der Leipziger Buchmesse Jennifer Benkau persönlich zu treffen. Sie ist eine sehr sympathische junge Frau, die mit viel Witz und Charme durchs Leben geht. Ich hatte beim Lesen sehr oft das Gefühl, dass einiges von ihr in das Buch miteingeflossen ist. Bei Wanda hatte ich deshalb sehr oft das Bild von Jennifer vor Augen. Und sei es nur beim farblichen Sortieren der M&M`s.

Fazit:
Eine einfühlsame Geschichte.